Von den Wiener Jungmalern aus Eis geführt!

17.11.2015 14:20
von Alexander Pachinger

Auf für die meisten Teilnehmer neues Terrain führten die Wiener Jungmaler ihr Team am Samstag, 11.4.2015 im Eissportzentrum Kagran, auch bekannt unter Albert Schulz Eishalle, der Heimstätte der Vienna Capitals in der Donaustadt.

Dem Aufruf zu dieser erstmaligen Veranstaltung folgten an die 22 Feldspieler sowie zahlreiche Fans und Anhänger. Nach einer kurzen Begrüßung und Unterweisung durch den Obmann der Wiener Jungmaler erfolgte die Ankleidung. Für die meisten war es das erste Mal wo sie sich mit einer kompletten Eishockeyschutzausrüstung auf dem Eis bewegten.

War für viele schon das Eislaufen an sich eine Herausforderung, kam noch die Sache mit dem Hockeyschläger dazu. Dabei kam es bei einigen der Akteure zu gröberen Koordinationsproblemen mit Händen, Schläger und Beinen in Kombination mit der Scheibe. Nach einer kurzen Aufwärmphase und dem Vertraut werden mit der Situation übernahm der Wiener Innungsmeister und Landesinnungsstellvertreter Andreas Denner den Ehreneinwurf und das Spiel konnte beginnen. Es war anstrengend und schweißtreibend, allesamt waren mit vollem Ehrgeiz bei der Sache. Auch für die Zuseher waren die 2 Stunden eine kurzweilige Action.

Im Anschluss an das Kräfteraubende Spiel, bei dem im Übrigen alle unverletzt blieben ging‘s zur „Nachbesprechung und Spielanalyse“ ins nahegelegene Donauplex in den Saloon. Spieler und Fans belegten rund 50 Sitzplätze im Lokal und bei Speis und Trank wurde das Spiel ausgiebig gefeiert. Aufgrund der zahlreichen Anfragen wird es wohl im kommenden Jahr ein Revival geben.

Fotos des Events gibt’s hier.

Zurück

Unsere Sponsoren